Sandro Salva Gewinner der Nachwuchs-Pokalwertung in Landshut

Sieger in der Nachwuchs-Pokalwertung: Sandro Salva (Foto: Kaspers)

Beim Internationalen Meeting um den Vestner-Pokal behauptete sich der Schwimmverein Straubing wieder mit zahlreichen vorderen Plätzen und Bestzeiten. Sandro Salva (Jahrgang 2014) startete über 50 Meter Brust, Rücken, Schmetterling und Freistil und holte sich den ersten Platz in der Pokalwertung im Nachwuchs. Schwester Tiffany ging ganze zwölf Mal an den Start: Über 400 Meter Lagen, 50 und 100 Meter Rücken, 200 Meter Freistil und 50 Meter Schmetterling erschwamm sie sich neue Vereinsrekorde und wurde sechsmal Erste. Einmal weniger sprang Schwester Kimberly Salva (Jahrgang 2012) ins Wasser. Sie sicherte sich Gold über 100 und 400 Meter Freistil (05:46,25 Minuten). Johanna Trisl schwamm zwei persönliche Bestzeiten über 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen, was gleichzeitig die ersten Plätze bedeuteten. Annika Fink (Jahrgang 2010) war auf vier Strecken erfolgreich mit neuen persönlichen Bestzeiten, ebenso Johanna Hecht, die außerdem auf 50 Meter Brust die Konkurrenz hinter sich ließ. Die Brüder Alexander und Johannes Kaspers (Jahrgänge 2010 und 2006) konnten sich jeweils in einem starken Teilnehmerfeld behaupten: So forderte Alexander die Konkurrenz über 50 Meter Brust und Freistil sowie 100 Meter Rücken, während Johannes drei zweite Plätze einheimste. Benedikt Müller wurde Erster über 400 Meter Freistil in 05:05,63 Minuten und bewies auch auf den restlichen sieben Strecken Durchhaltevermögen. Mark Nickles (Jahrgang 2003) stellte drei neue hervorragende Vereinsrekorde – über 50 Rücken und Schmetterling und 100 Meter Lagen – auf. Mayla Nickles (Jahrgang 2013) sicherte sich Bronze auf 100 Meter Brust in persönlicher Bestzeit. Laura und Marie Wagner konnten sich bei ihren insgesamt sechs Starts über durchgehend neue Bestzeiten und über sehr gute Platzierung freuen.

«