Erfolgreicher Start auf der Langbahn – Premiere beim Volkslauf für Bremm

Die Konkurrenz war groß: 17 Teams aus unter anderem Österreich (SC Volksbank Braunau und SV Vöcklabruck), den Schwimmhochburgen Landshut, Lohhof und Burghausen sowie dem Regionalstützpunkt des BSV, dem Schwimmclub Regensburg, gingen beim Internationalen Ohe-Swim-Meeting in Hengersberg an den Start. Keine Furcht davor, dafür mit viel Motivation zeigte das Team aus Straubing, dass sie sehr gut mithalten konnten. Aus 47 Starts resultierten 43 persönliche Bestzeiten, fünf Gold-, neun Silber- und vier Bronzemedaillen sowie einmal Platz drei im kindgerechten Wettkampf – beeindruckende Leistungen, die zeigen, dass die Schwimmer des Schwimmverein Straubing bereit sind für die Sommersaison und die 50-Meter-Bahn. Ina Blöchl (Jg. 2016) ließ niemanden an sich vorbei über 50 Meter Brust, 50 und 100 Meter Freistil. Sie belohnte sich mit Goldmedaillen und hervorragenden Zeiten, Silber erreichte sie über 50 und 100 Meter Rücken. Maximilian Baumann kam auf zwei „Goldene“ über 100 Meter Rücken und 200 Meter Freistil (03:25,17 Minuten) sowie Silber auf den 50 Meter Rücken und 100 Meter Freistil. Allrounder Dorian Burkardt aus dem Jahrgang 1997 wurde Zweiter über kräftezehrende 200 Meter Rücken und sicherte sich persönliche Bestzeiten über weitere Strecken (u. a. Bronze über 100 Meter Rücken). Auch Julia Christ veredelte ihren Start über 50 Meter Brust mit Silber und blieb dabei nur knapp über der Minute. Rang drei erreichte sie auf den 100 Meter Freistil in 02:12,03 Minuten.

Erfolgreiche Premiere für den Schwimmnachwuchs des SV Straubing: Julian Hartmann holte bei seinem ersten Start Bronze im Kindgerechten Wettkampf (Foto: Hartmann)

Eva Hartmann hatte im stark besetzten Jahrgang 2013 dank ihres Trainingseifer gute Karten: So holte sie sich Silber über 50 Meter Rücken und Freistil (0:36,36 Sekunden) und belegte gute Platzierungen über die restlichen Starts. Ihr gleich tat es Finn Marcussen, ebenfalls Jahrgang 2013. Auch er wurde Zweiter über 50 Meter Freistil. Julia Zavrel bewies bei sechs Starts – von 50 Meter Rücken bis hin zu 100 Meter Brust – Vielseitigkeit und holte neue persönliche Bestzeiten, genauso wie Hans Christian Srienc (Jg. 2015). Er sicherte sich zudem zweimal Platz drei über 50 Meter Brust und Rücken. Alina Groß schwamm sich ins gute Mittelfeld über 50 Meter Freistil und 100 Meter Brust (01:53,77 Minuten), ebenso wie Maja Kondraszuk (Jg. 2014), die über 50 Meter Freistil nach 01:01,90 Minuten anschlug. 

Annika Fink aus dem Jahrgang 2010 schwamm bei ihren vier Starts (unter anderem 100 Meter Brust in 01:39,10 Minuten mit Platz vier) immer vorne mit und nahm sehr gute Zeiten mit nach Hause. Beim kindgerechten Wettkampf – 50 Meter Freistil Beine mit Schwimmbrett und Flossen – zeigte sich bereits der Jahrgang 2017 bereit für den ersten Wettkampf. Die Premiere gelang hervorragend: Nachwuchsschwimmer Julian Hartmann holte sich Bronze in 1:03,87 Minuten, Leonhardt Baumann landete knapp dahinter auf Rang vier.

Michelle Heitzer und Marlene Meier vom SV Straubing waren als Wettkampfrichter vor Ort und haben sich außerdem, zusammen mit der Sportlichen Leiterin Hannah Schulz, um die erfolgreiche Mannschaft gekümmert.

Guter Einstand für Marion Bremm in der Oberpfalz (Foto: Bremm)

Starker Einstand für Marion Bremm

Im Rahmen des Oberpfälzer Volkslauf Cup 2024 startete Marion Bremm beim Pleysteiner Stadtlauf. Anders als im flachen Gäuboden ging es im Oberpfälzer Landkreis Neustadt an der Waldnaab rund um den Fahrenberg. Trotz dieser steileren Strecke und der sehr warmen Temperaturen kam die für den Schwimmverein Straubing startende Läuferin auf den vierten Rang in ihrer Altersklasse über 4,2 Kilometer. Sie beendete die Strecke mit einer Bruttozeit von 00:22:41 Minuten.

«